Ein Blick auf das Dämonen-basierte Kampfsystem von ONINAKI

Wollt ihr wissen, wie sich ONINAKI spielt? Wir tauchen ein in das höchst individualisierbare Kampfsystem des neuen Action-RPGs
Von tuetae
|
0

Nur noch wenige Wochen bis zur Veröffentlichung von ONINAKI. Das Action-Rollenspiel wird am 22. August für Nintendo Switch, PS4 und Steam veröffentlicht.

Das Spiel erzählt die Geschichte von Kagachi – einem jungen Wächter, der verlorene Seelen von einer Welt in die nächste geleiten soll. Die zufällige Begegnung mit dem Mädchen Linne führt ihn auf eine Entdeckungsreise voller spannender Charaktere, dramatischer Geschehnisse und aufregenden Kämpfen.

Und das Kampfsystem, das dabei zum Einsatz kommt, wollen wir hier mal genauer betrachten, denn manche von euch fragen sich zweifellos, wie sich ONINAKI eigentlich spielt.

Das folgende Video befasst sich mit den grundlegenden Mechaniken – seht es euch an und lasst uns dann ein bisschen tiefer graben.

Was sind Daemonen und wie helfen sie einem im Kampf?

Kagachi beherrscht den Umgang mit dem Schwert, aber jeder braucht im Kampf ein bisschen Rückenstärkung. Für unseren Wächter kommt diese in der Form von Daemonen.

Daemonen sind mächtige Geister verstorbener Menschen. Sie unterstützen die Wächter bei der Begleitung der Toten, indem sie ihre Kampffähigkeiten drastisch verbessern.

In puncto Spielmechanik bedeutet das, dass Kagachi mit bis zu vier Daemonen gleichzeitig verbunden ist und sie beliebig durchwechseln kann. Jeder verleiht ihm einzigartige Fähigkeiten – Aisha beispielsweise erlaubt ihm, mit einem stilvollen Sprint Gegnern auszuweichen, während Wil einen Verteidigungswall zum Abblocken von Angriffen erschaffen kann.

Doch der Haken ist: Ihr könnt nur einen Daemon auf einmal einsetzen, und nicht jeder passt in jedes Kampfszenario. Ihr müsst eure Optionen sorgfältig überdenken, wenn ihr euren Charakter vorbereitet, und ihr müsst darauf vorbereitet sein, strategisch klug Daemonen zu wechseln, um auf wechselnde Kampfbedingungen zu reagieren.

Dieses System bietet von Beginn an eine Menge taktischer Möglichkeiten, aber ihr könnt die Fähigkeiten eurer Begleiter noch weiter ausbauen. Aus den Kämpfen erhaltet ihr Seelensteine, die ihr verwendet, um zusätzliche Fertigkeiten für eure Daemonen freizuschalten und sie noch effektiver im Kampf zu machen.

Welche Daemonen gibt es im Spiel?

Wir werden euch natürlich nicht alles verraten, denn … Spoiler verderben nun mal den Spaß. Aber wir geben euch gerne einen kleinen Blick auf einige der interessanten (und nützlichen) Persönlichkeiten, die ihr herbeirufen könnt.

Gavod zum Beispiel. Er ist mit mächtigen Schildkanonen ausgestattet, die euch vernichtende Kanonenschüsse auf nahe Gegner entfesseln lassen. Oder Izana, die mit ihrer Sense so geschickt durch Feindeshorden mäht, als würde sie Getreide ernten.

Es gibt natürlich noch viel mehr – seht euch mal einige der anderen Daemonen an, auf deren Einsatz ihr euch freuen könnt.

Aber es gibt schon noch Waffen, oder?

So spaßig und nützlich Daemonen auch sind, man darf den Wert eines guten alten Schwerts einfach nicht zu gering schätzen. Oder einer Axt. Oder einer Armbrust.

Ihr erhaltet die neuen Waffen von besiegten Gegnern oder aus Kisten – und es ist stets befriedigend, wenn ihr eine findet, die euch zu einem besseren Kämpfer macht. Aber eine Waffe zu finden, ist erst der Anfang. Ihr könnt sie auch aufbohren.

Ein flinker Trip zum Alchemisten sorgt für die Verwandlung und Verbesserung eures Arsenals – Waffen, die ihr nicht braucht oder wollt, könnt ihr zum Verfeinern eurer bevorzugten Zerstörungswerkzeuge verwenden.

Und es gibt sogar noch mehr Möglichkeiten zur Individualisierung …

##Schattenstein-Sockeln ist super

Während des Spielens von ONINAKI sammelt ihr Schattensteine. Diese nützlichen Objekte lassen sich in eure Waffen einsetzen, um diese mit zusätzlichen Effekten auszustatten.

Schattensteine wirken auf allerlei Weise, vom Hinzufügen simpler Verstärkungen wie erhöhter Angriffskraft (immer nützlich!) bis spannenden Spiel mit Risiko und Ertrag – wenn ihr zum Beispiel einen erheblichen Verlust von Verteidigungskraft zugunsten eines massiven Schaden-Boosts in Kauf nehmt.

Ihr könnt nur eine bestimmte Anzahl Schattensteine in jede Waffe einsetzen, was dem bereits unterhaltsamen Kampf eine weitere Portion Strategie hinzufügt. Es macht irren Spaß, mit den verschiedenen Setups herumzuspielen – wir freuen uns schon auf die verschiedenen Kombinationen, die sich die Spieler einfallen lassen.

Ab wann ist ONINAKI erhältlich?

ONINAKI wird am 22. August 2019 für Nintendo Switch, PS4 und Steam veröffentlicht. Digital kann es bereits vorbestellt werden – und zwar mit 10 % Rabatt bis zum Starttag.

Auf jeder Plattform gibt es zudem eigene Vorbesteller-Boni:


In ganz Europa: ONINAKI in limitierter physischer Version

Uns ist klar, dass einige von euch sich immer noch gerne ein Spiel ins Regal stellen, und so freuen wir uns über die Mitteilung, dass in Europa eine physische Version von ONINAKI exklusiv im Square Enix Store erhältlich ist.

Achtung: Die physische Version ist limitiert, wenn ihr also eine haben wollt, dann solltet ihr schnell machen:

Teilen
0 KommentareUm einen Kommentar zu hinterlassen, logge dich ein oder schließe dich der Community an.