Wie der Sound von Marvel’s Guardians of the Galaxy entstanden ist

Hallo ihr Rock’n’Roller! Ich bin Steve Szczepkowski, Senior Audio Director von Marvel’s Guardians of the Galaxy. Lasst uns über den Soundtrack des Spiels sprechen!
Von Steve Szczepkowski

Beim Start dieses Projekts hatte ich bereits eine gute Vorstellung davon, wie die Musik im Spiel sein sollte. Ich recherchierte fleißig, und weil ich ein großer Marvel-Fan bin, wusste ich, dass es etwas Episches sein musste. Etwas, bei dem man sich wie ein Kind fühlen konnte, das am Samstagmorgen mit seinen Freunden jubelt, wenn die Helden auf dem Fernseher auftauchen, um mal wieder den Tag zu retten. Die den Schurken ausbuhen, Popcorn gegen den Bildschirm schmeißen und schreien, wenn alles verloren scheint. Diese Sorte Spaß also. Weil sich bei den Guardians eben alles um Spaß dreht!

Aufnahmestudio vom Soundtrack von Marvel's Guardians of the Galaxy

Ich dachte mir, dass das Spiel so etwas Episches haben, aber gleichzeitig unseren eigenen Dreh reinbringen sollte, um unsere einmalige Herangehensweise an die Guardians zu unterstreichen. Und ich wollte legendäre „Themen“, die im Lauf der Story immer wieder aufgenommen werden. Ich liebe es, wenn das bei Filmen und Spielen geschieht. Das waren meine beiden Startpunkte. Das und mein Vertrauen darauf, dass ich wüsste, wonach ich suche, sobald ich es höre.

Marvel’s Guardians of the Galaxy Musik

Alles, was ich jetzt brauchte, war ein Komplize. Der Jagger zu meinem Richard. Der McCartney zu meinem Lennon. (Oder wer auch immer euer musikalisches Lieblingspärchen ist.) Wir bekamen zwar viele Arbeitsproben, die fabelhaft waren. Aber ein Werk überragte alles und ließ mich die Ohren spitzen.

Sie kam von einem gewissen Richard Jacques, den ich nicht kannte. Ich beschäftige mich fix mit seiner Arbeit – Richard hat im Lauf seiner Karriere wirklich großartige Musik erschaffen. Seine vorgestellten Proben waren teilweise wirklich großartig, aber ein Stück – sein Helden-Thema (das zum Guardians-Thema wurde) – packte mich auf Anhieb.

Ich probierte Richards Musik mit ein paar unserer frühen Sequenzen im Spiel aus, um herauszufinden, wie sie sich anfühlt. Seine Musik besaß bereits dieses „Marvel“-Feeling: wunderbare Melodien, tolle Aufhänger – ein großer und epischer Sound, der sich gleichzeitig einzigartig anfühlte. Ich hörte genau das, worauf ich gewartet hatte. Ich war so aufgeregt! Wir hatten unseren Komponisten gefunden!

Musikantin im Studio

Wir diskutierten und wir umrissen, was wir musikalisch erreichen wollten. Ich erkannte, dass Richard so dachte wie wir und meine Vision verstand. Und wichtiger: Wir verstanden uns gegenseitig. Ich erzählte etwas über eine Idee, die ich hätte, und er vervollständigte beinahe meinen Satz.

Während der Produktion hatten wir viele Ideen zu Themen für Charaktere und Fraktionen wie Lady Hellbender, Nova Corps usw. Haltet die Ohren offen, um sie im Lauf des Spiels zu entdecken!

Und ich sollte natürlich auch die Action ansprechen!

Haltet euch fest, denn in dem Spiel gibt’s einige dicke Action-Beats. Wir versuchen, euch mit der Musik wirklich aus dem Stuhl zu blasen. Der Kampf fühlt sich bombastisch an, und wenn das „Helden-Thema“ losgeht, während man gerade ein paar üble Typen mit einem herzhaften Dropkick umhaut, dann will man nur sein Popcorn gegen den Bildschirm werfen und „JA!“ schreien. Das verspreche ich euch 😊

Trompete und Notenständer im Studio

Letztlich liefern wir über fünf Stunden großartiger Musik, die euch hoffentlich im jeweils richtigen Moment zum Lachen, Schreien und Weinen bringt. Wir haben die Spielmusik in den legendären Abbey Road-Studios aufgenommen, mit einigen der besten Musiker, die es da draußen gibt. Und ich wage zu behaupten: Der Sound ist flarking episch!

Richard und ich haben uns bei diesem Spiel voll ins Zeug gelegt, um euch, den Spielern, die bestmögliche Erfahrung zu bescheren – und dabei sind wir tolle Freunde geworden! Das ist echt eine zusätzliche Belohnung!

Weil ich mit Rock’n‘Roll und Comics aufgewachsen bin, fühlt sich dieses Spiel für mich sehr persönlich an. Und vielleicht ist es eine Möglichkeit, all die Freude zurückzugeben, die mir Musik und Geschichten über die Jahre hinweg gebracht haben. In puncto Kreativität war es eine großartige und erfüllende Erfahrung, und ich könnte nicht stolzer sein auf die Arbeit, die Rich, ich und das Audioteam geleistet haben.

Wir können es kaum erwarten, die Musik mit euch allen zu teilen und eure Reaktionen darauf zu erleben! Der 26. Oktober kann gar nicht schnell genug kommen!


Ganz egal, auf welcher Plattform ihr euch vergnügt - wir versorgen euch mit unserem Titel. Der erscheint nämlich gleichzeitig auf PS5, PS4, Xbox Series X|S und Xbox One sowie auf PC über GeForce NOW, Steam und Epic Games Store.

Los geht's für die Guardians am 26. Oktober 2021. Schaut gerne mal auf unsere offizielle Website, um unser Spiel vorzubestellen, und folgt uns doch auf Facebook, Twitter and Instagram:

Teilen