6 Square Enix-Charaktere, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern

Diese lustigen Charaktere sind vielleicht nicht die Helden ihres Spiels, aber wir lieben sie alle gleichermaßen.
Von Duncan Heaney

Achtung: Enthält kleine Spoiler zu FINAL FANTASY VII REMAKE, OCTOPATH TRAVELER und FINAL FANTASY VI


Als Spieler verbringen wir viel Zeit damit, das Schicksal der Welt in unsere Händen zu nehmen.

Aber auch wenn die Rolle des Helden wichtig ist, muss sie nicht trostlos sein. Tatsächlich kann zu große Ernsthaftigkeit ziemlich ermüdend sein - manchmal braucht man einfach etwas, das die Stimmung aufhellt.

Glücklicherweise sind die Spiele von Square Enix voller facettenreicher Charaktere, die genau das tun. Sie mögen keine Helden sein, aber sie unterhalten und vergnügen uns, und wir lieben sie einfach dafür.

Mit dieser Tatsache im Hinterkopf präsentieren wir euch hier ein paar dieser Figuren, die ein dickes Grinsen in unser Gesicht bringen.


Johnny - FINAL FANTASY VII REMAKE

In vielerlei Hinsicht ist Johnny das genaue Gegenteil der FINAL FANTASY VII REMAKE-Hauptfigur Cloud Strife. Während der Söldner normalerweise cool, besonnen und kompetent ist, kann Johnny mit keiner dieser Eigenschaften punkten.

Er taucht im gesamten Spiel auf, aber seinen glanzvollsten Moment hat er in Kapitel 9. Während ihr die vielen denkwürdigen Ecken von Wall Market erkundet, lauft ihr Johnny ständig in die Arme.

Der dreiste und unverschämte Kerl wandert auf parallelen Pfaden zu unseren Helden. Er besucht dieselben Orte und teilt dieselben Ziele, aber bar gesunden Menschenverstands läuft alles nicht so gut für ihn.

Er wird als Penner aus dem Handmassagesalon rausgeschmissen, gewaltsam aus dem Honeybee Inn geworfen und seine Versuche, im Corneo-Kolosseum zu bestehen, verletzen nicht nur sein Ego.

Doch trotz all seiner Inkompetenz gibt es doch etwas Liebenswertes an seinem sturköpfigen Enthusiasmus. Als er hört, dass seine geliebte Tifa in Nöten ist, eilt er leidenschaftlich zu ihrer Rettung.

Das Ganze geht natürlich schrecklich schief, wegen… Johnny. Aber es fällt schwer, den armen Kerl nicht zu mögen. Er hat vielleicht nicht viel im Kopf, aber er hat zumindest Herz.


Z’aanta - OCTOPATH TRAVELER

Der Meisterjäger Z'aanta ist ein interessanter Fall, denn auch wenn er nicht lange in OCTOPATH TRAVELER zugegen ist, macht er doch einen bleibenden Eindruck.

Er lebt tief im Wald, in der Stadt S'warkii, wo er der Mentor der spielbaren H'aanit zu deren Unterweisung in die Jagd ist. Diese Beschreibung (und die Tatsache, dass sein Name ein bisschen nach Santa klingt) sollte einen annehmen lassen, dass Z'aanta ein weises und verlässliches Rollenmodell wäre. Aber diese Annahme ist falsch.

In Wirklichkeit ist er ein wenig unappetitlich. Er ist schwerer Spieler - und verliert für gewöhnlich. Und er hat eine unbekümmerte Einstellung, die seinem Alter und seiner Erfahrung widerspricht. Statt H'aanit mit weisem Rat zu unterstützen, ist es normalerweise die Schülerin, die auf ihn aufpassen muss.

Und auch wenn H'aanit ihr Bestes tut, um ihren Ersatzvater auf dem rechten Weg zu halten, schlägt sie eine verlorene Schlacht. Dennoch herrscht zwischen den beiden Liebe und Respekt.


Ultros - FINAL FANTASY VI

Dieser wiederkehrende Boss aus FINAL FANTASY VI ist kleinlich, streitlüstern… oh, und ein riesiger lila Oktopus. Vielleicht hätten wir damit anfangen sollen.

Ihr stoßt während einer Floßfahrt zum ersten Mal auf diesen Terror-Tentakel - er taucht plötzlich aus dem Wasser auf und ist ganz versessen darauf, ein bisschen leckeres Menschenfleisch zu verschlingen. Er ist schnell besiegt und flieht in die Tiefen - ein großer Sieg für die Gruppe (wenigstens, bis Sabin beschließt, dass es eine gute Idee wäre, einen Fluss anzugreifen, und fortgespült wird).

Jedes folgende Aufeinandertreffen wird immer lächerlicher. Ultros taucht während der legendären Opernszene wieder auf, verbittert und auf der Suche nach Rache. Er scheitert dabei, die Geschehnisse zu unterbrechen - die Helden arbeiten seinen Auftritt einfach in die Geschichte ein. Nachdem er vor den Augen des Publikums verdroschen wird, ist Ultros ein weiteres Mal zur Flucht gezwungen.

Die Sache wird nicht besser für ihn. Er wird mitten im Kampf abgelenkt durch ein Kind, das ein Porträt von ihm zeichnet, sein Freund niest ihn vom Deck eines Luftschiffs und spät im Spiel wird er mit der ultimativen Erniedrigung konfrontiert - er muss sich eine Arbeit suchen.

FINAL FANTASY VI kann ein düsteres, dramatisches Spiel sein, aber es verliert nie seinen Sinn für Humor. "Onkel Ulti" ist ein perfektes Beispiel dafür - er ist doof, verrückt und absolut haarsträubend.


Bonanzo - DRAGON QUEST BUILDERS 2

Der DRAGON QUEST BUILDERS 2-Bewohner mit dem grünen Daumen hat einen gewaltigen Bart und noch gewaltigere Träume: Der Bürgermeister einer Insel zu sein.

Unglücklicherweise (für ihn) teilt niemand diesen Traum.

Ihr stoßt auf einer der ersten Inseln, die ihr in der Story besucht, auf Bonanzo. Wie viele andere Bewohner der Spielwelt lebt er in Angst vor den zerstörerischen Kindern von Hargon, und ihm widerstreben euren Mühen, Leben und Kreativität in die Welt zurückzubringen.

Aber er hält das nur so lange durch, bis sich der Geist des Landwirts in ihm regt und er einer der treuesten Verbündeten - und selbsternannte Vaterfigur - von euch wird. Ob ihr das wollt oder nicht.

Ihn als nützlichen Kameraden an der Seite zu haben, ist nicht verkehrt, er hilft gerne bei Bauprojekten und kämpft sogar mit. Dieses Kompliment ist aber nichts im Vergleich mit der Meinung, die er von sich selbst hat. Er ist hochmütig und selbstherrlich und geht davon aus, dass seine Kandidatur zum Bürgermeister eine Selbstverständlichkeit ist.

Ist sie aber nicht - auch deswegen, weil sein buschiges Gesichtshaar viele, die ihm begegnen, argwöhnisch macht. Selbst euer bester Freund Malroth meint, dass er niemandem mit Bart traut.

Sein Traum mag sich nicht erfüllen, und er mag von den anderen Bewohnern nicht geliebt werden, aber er hat doch unser Herz erobert. Deshalb haben wir ein üppiges privates Schlafzimmer gebaut, und zwar nur für ihn.

Ganz oben auf einer Klippe, weit weg von den anderen Bewohnern. Ist wohl das Beste...


Frank Pritchard - Deux Ex: Human Revolution und Deus Ex: Mankind Divided

Der Chef der Cyber-Sicherheit von Sarif Industries, Frank Pritchard hat eine… interessante Beziehung zu dem augmentierten Agenten Adam Jensen. Zunächst ist er kein Fan von ihm - und Frank ist auch niemand, der seine Gefühle verbirgt.

Durch das Spiel hindurch muss der arme Adam - und damit der Spieler - amüsant-bissige Kommentare des kratzbürstigen Pritchard erdulden.

Erweist ihr euch während eines Einsatzes als schießwütig, wird er seine Verachtung mit einem Witz über Atilla den Hunnenkönig ausdrücken. Seid ihr stolz auf euch, dass ihr in einer Mission niemand getötet habt? Frank ist da, um eure Blase zum Platzen zu bringen mit ein paar verletzend sarkastischen Bemerkungen über euren menschenfreundlichen Ansatz.

Und wehe euch, wenn ihr auf eine Frauentoilette verirrt.

Aber im Lauf der Zeit entwickeln Frank und Adam Verständnis füreinander. Respekt beginnt zu wachsen, und in Deus Ex: Mankind Divided sind die beiden zu Verbündeten geworden. Wenn auch nicht wirklich zu Freunden.

Weniger schnippisch werden seine Kommentare allerdings nicht. Aber wer würde das auch wollen?


Hildibrand Manderville - FINAL FANTASY XIV Online

Als Kämpfer des Lichts verbringt ihr viel Zeit in FINAL FANTASY XIV Online mit dem Schicksal der Welt auf euren Schultern. Ihr kämpft gegen mächtige Kreaturen, erkundet weitläufige Dungeons, steht zwischen kriegführenden Nationen - der Held zu sein, ist ein ernstes Geschäft.

Wenigstens bis ihr Hidlibrand Manderville in die Arme lauft. Dieser… ähm, einzigartige Detektiv nennt sich selbst einen außergewöhnlichen Inspektor, und irgendwie stimmt das auch. Gewöhnlich ist er auf jeden Fall nicht.

Als Mitglied der wohlhabenden Manderville-Familie ist er nicht nur adelig, sondern auch edel. Er will sein Vermögen für den Schutz der weniger Begünstigten verwenden - ist dabei aber nicht besonders gut.

Ihm gehen grundlegende Detektiv-Fähigkeiten ab, seine Verkleidungskünste sind… fehlgeleitet, er ist furchtbar beim Beschatten von Verdächtigen, und er hat das seltsame Bedürfnis, bei jeder Gelegenheit dramatisch zu posieren.

Seine naive Assistentin Nashu ist nicht viel besser - es gibt keinen Fall, den die beiden nicht vermasseln können. Gut, dass ihr da seid, um zu helfen.


Das wären gerade mal sechs Charaktere, die uns heiter und fröhlich stimmen, aber was denkt ihr so? Welche NPCs hellen euren Tag auf? Lasst es uns auf Facebook und Twitter wissen:

Teilen